Sinan Igdemir sichert Ay-Yildizspor die nächsten Punkte

Enes Özdal links in rot, Salih Günes rechts in rot, ließen kein Gegner durch.

Die nächsten drei Punkte der ersten Mannschaft sind auf dem Konto. Eine spannende Partie, allerdings mit absehbarem Ausgang, war das letzten Sonntag. Als das Spiel gegen Waldenrath Straeten angepfiffen wurde war man sich als Zuschaer sicher, heute müsste es für drei Punkte reichen. In der ersten Viertelstunde zeichnete sich unsere Erste als die stärkere Mannschaft heraus. Waldenrath Straeten gefühlt mit der höheren Fehlerquote, schien sich unsicher und zu dem des öfteren einen Schritt zu spät. So auch in der 28. Minute. Sinan Igdemir wird im Strafraum von hinten zu Fall gebracht und der unparteiische entscheidet auf Strafstoß. Mehmet Ali Turan stellt sich zum Schuss bereit und lässt den Torwart links liegen, zur 1:0 Führung.Nachfolgend hatte Waldenrath eine große Chance bei einem Nachschuss, während Keeper Mehmet Kocakaya noch am Boden lag, hatten die Waldenrather das leere Tor vor den Füßen. Der Ball schon auf dem Weg ins Tor stand Enes Özdal goldrichtig auf der Linie und rettet die Führung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste und Ay-Yildizspor hatte die Nase vorn. Ein Steilpass von Sinan Igdemir nahm Spielertrainer Orhan Özkaya mit in den Strafraum und hämmerte das 2:0 in die linke Ecke. Ein kleiner Schock für die Mannschaft mit den bisherigen meisten Toren in der Liga. Nach der 55. Minute wurde es nochmal spannend. Ay-Yildizspor sich schon zu sicher, wurden unachtsam welches die Waldenrather ausnutzen und den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielten. Davon angestachelt machten die Waldenrather nun mehr Druck. Die klare Torchance gab es dennoch nicht. Stattdessen weiterhin einen Schritt zu langsam. Nach einem Zuspiel ist Mehmet Ali Turan schon fast durch da wird er mit einer Grätsche, mit den Stollen voraus, zu Fall gebracht. Eine klare Notbremse welches allerdings nur mit Gelb geahndet wurde. Kurz darauf zieht der eingewechselte Ibo Coroz über die linke Flanke vorbei am Gegner, dieser wird nah am Strafraum zu Fall gebracht. Der anschließende Freistoß leitet hier das Ende des Matches ein. Die Flanke in den Strafraum wird mit der Hand der Waldenrather abgewehrt wodurch der Schiedsrichter wieder auf de Strafstoß Punkt zeigen muss. Diesmal stellt sich Sahin Dagistan auf und lässt den Torwart auch in die linke Ecke Fallen und verwandelt das Tor zum 3:1 Endstand.