Mit einem Déjà-vu in die Winterpause

      Keine Kommentare zu Mit einem Déjà-vu in die Winterpause

Die Erste verzeichnet das nächste Remis auf dem Konto. Zwei Tore in den ersten 15 Minuten durch SV Breberen, Aufholjagd bis zum Halbzeitpfiff 2:2, gegen Spielende 4:3 in Führung, aber diesmal leider die Führung in der Nachspielzeit aus der Hand gegeben. Ein Déjà-vu-Erlebnis wie schon einige male in dieser Saison.

Am Kampfgeist liegt es definitiv nicht! Wenn eine aussage zutrifft, dann ist es die, dass kein Gegner der in Führung geht auch die drei Punkte mitnehmen darf. Allerdings klappt es auch nicht so ganz die Führung zu halten. Wenn man bedenkt, dass man das eine oder andere Unentschieden mit einem Sieg hätte beenden können, stünden wertvolle Punkte auf der Tabelle. Die Tore erzielten in der 18. und 56. Minute Sahin Dagistan, in der 42.  Eigentor und in der 82. Minute Özkan Odabasi.

Als Aufsteiger in die Kreisliga A darf man nach 15 Spielen mit 25 Punkten durchaus zufrieden sein. Das darf man nicht vergessen. Damit verabschiedet sich auch die Erste Mannschaft in die Winterpause, nach dem die Dritte Mannschaft schon vorherige Woche nach dem Sieg gegen Borussia Hückelhoven die verdiente Pause antrat. Die Mannschaft von Ersan Yalcinkaya sitzt mit 10 Spielen und 25 Punkten fest auf einem Aufstiegsplatz. Der Teamgeist der Mannschaft vom Betreuer bis zum letzten Spieler ist definitiv der Garant für diese tolle Leistung. Weiter so!

Gleichzeitig bedanken wir uns bei unserem Hauptsponsor Potexbau und unseren Fans für die Unterstützung in diesem Jahr.

Hier einige tolle Szenen vom Spiel gegen SV Breberen.